Vielen Dank! Ihre Bewerbung wurde erfolgreich abgeschickt.

Fehler Ihre Bewerbung konnte leider nicht abgeschickt werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben oder versuchen Sie es später noch einmal.

Datenschutz-Erklärung


Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen der Axel Springer SE

Die Axel Springer SE legt besonderen Wert auf die Einhaltung des Datenschutzes. Ihre persönlichen Daten werden ohne Ihr Einverständnis nicht an die beteiligten Unternehmen aus dem Konzernverbund der Axel Springer SE und selbstverständlich auch nicht an sonstige Dritte weitergegeben. Bei Fragen zum Datenschutz können Sie sich auch an unseren Datenschutzbeauftragten wenden: datenschutz@axelspringer.de

I. Warum werden Ihre Daten von uns erfasst?

Wir erfassen und verarbeiten Ihre persönlichen Daten in unserem Peter Boenisch Fellowship nur, wenn Sie freiwillig an unserem Peter Boenisch Fellowship teilnehmen und Ihre Einwilligung hierzu erteilt haben. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder einzelne Tochtergesellschaften ausschließen.

Daten von Bewerbern, die eine solche Einwilligung nicht abgegeben haben, gelangen nicht in das Peter Boenisch Fellowship.

II. Welche Informationen werden von uns erfasst?

Wenn Sie Ihre Bewerbung für das Peter Boenisch Fellowship einreichen, werden die folgenden Angaben gespeichert:


Wir erfassen verschiedene Arten von Informationen:

1. Lebensläufe und Persönliche Daten

Wenn Sie Ihre Bewerbung für das Peter Boenisch Fellowship einreichen, werden die folgenden Angaben gespeichert:

  • Kontaktinformationen, welche Sie identifizierbar machen, z.B. Ihr Name, Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse ("Persönliche Daten"),
  • Ihre beruflichen Präferenzen, z.B. bevorzugte Einsatzorte, berufliche Zielvorstellungen und Interessensfelder
  • sofern Sie entsprechend zugestimmt haben, Informationen aus Bewerbungsverfahren
  • außerdem haben Sie die Möglichkeit, weitere, elektronisch gespeicherte Bewerbungs-Unterlagen wie Lebenslauf, Anschreiben, Zeugnisse usw. in Ihrem Profil zu ergänzen.
2. IT-Sicherheit

Jeder Zugriff auf das Peter Boenisch Fellowship wird in einer Internet-Protokolldatei gespeichert. In dieser Datei speichern wir IP-Adresse und Standort des anfragenden Rechners. Diese Daten geben wir nicht an Dritte weiter, sondern werten sie ausschließlich zu statistischen Zwecken aus, wobei wir die Daten anonymisieren.


3. Cookies

Im Peter Boenisch Fellowship setzen wir sogenannte Session-Cookies ein. Session-Cookies sind kleine Informationseinheiten, die ein Anbieter im Arbeitsspeicher des Computers des Besuchers speichert. In einem Session-Cookie wird eine zufällig erzeugte eindeutige Identifikationsnummer abgelegt, eine sogenannte Session-ID. Außerdem enthält ein Cookie die Angabe über seine Herkunft und die Speicherfrist. Diese Cookies speichern keine anderen Daten.


Ohne den Einsatz von Session-Cookies ist die reibungsfreie Nutzung unseres Talent Pools nicht möglich.


Session Cookies sind temporär: Sie werden standardmäßig nach 24 Stunden bzw. sobald Sie das Browserfenster schließen von Ihrem Gerät gelöscht.



IV. Wer verarbeitet Ihre Daten?

Die Softwarelösung stammt von Axel Springer SE. Ihre Daten werden in Deutschland von der Axel Springer SE gespeichert, durch die auch die Wartung erfolgt. Die gesetzlichen Vorschriften werden dabei selbstverständlich von allen Parteien vollständig eingehalten.



V. Abrufen, Bearbeiten, Erneuern oder Löschen Ihrer Profildaten:

Eine vollständige Löschung Ihres Profils erfolgt automatisiert 12 Monate nachdem Sie Ihre Bewerbung eingereicht haben. Wenn Sie Ihre Daten vorzeitig löschen wollen, sind wir selbstverständlich auch auf Anfrage gerne bereit, Ihre Profildaten für Sie zu löschen.



VI. Datensicherheit

Um Ihre Daten vor Verlust oder Beschädigung zu schützen, um die Exaktheit und Sicherheit Ihrer persönlichen Daten sicherzustellen und um unerlaubten Zugriff oder unsachgemäße Benutzung zu verhindern, setzen wir verschiedene Sicherheitsmaßnahmen wie Firewalls, Antivirensoftware und manuelle Sicherheitschecks ein.



Bitte beachten Sie, dass die SSL-Verschlüsselung bei über das Internet ausgeführten Übertragungen mit der Datenbank nur dann aktiviert ist, wenn das Schlüsselsymbol in der unteren Menüleiste Ihres Browserfensters erscheint und die Adresse mit https://www.--- beginnt. Durch SSL (Secure Socket Layer) wird die Datenübertragung mit einer 128-Bit Verschlüsselungstechnologie vor illegalem Datenzugriff Dritter geschützt. Sollte diese Option nicht zur Verfügung stehen, können Sie sich auch dafür entscheiden, bestimmte Daten nicht über das Internet zu versenden.

Peter Boenisch Fellowship

Eine legendäre Schlagzeile.
Peter Boenisch Fellowship

Das Fellowship Ein brillanter Journalist. Eine einzigartige Chance.

Peter Boenisch Portrait

Peter „Pepe“ Boenisch (1927–2005) war ein Jahrhundert-Journalist. Er war Berliner – mit einer russischen Seele. 1961 wurde er mit 34 Jahren Chefredakteur von BILD und machte sie zur größten Zeitung Europas.

Er war ein einzigartiger Journalist – und ein Kämpfer für Freiheit und Demokratie.

Anlässlich seines 10. Todestages am 8. Juli 2015 sucht BILD ihm zu Ehren von nun an jedes Jahr junge, außergewöhnlich talentierte (Nachwuchs-) Journalistinnen und Journalisten.

Für ein dreimonatiges Stipendium, das einmalig im deutschen Journalismus ist.

Es führt Sie in die Welt von BILD – und in die großen Länder, denen Peter Boenischs Herz gehörte: die USA und Russland (er sprach Englisch und Russisch).

Sein Genie bestand darin, Wichtiges in wenigen Worten auf den Punkt zu bringen. Können Sie das auch? Für das Fellowship gibt es jedes Jahr nur einen einzigen Platz.

Schreiben Sie uns neben einer ausführlichen Bewerbung in einem Satz, warum Sie diesen Platz verdient haben.

Peter Boenisch Sein Leben war ein journalistisches Märchen – in BILDern.

Der Mond ist jetzt ein Ami Die Geschichte einer legendären Schlagzeile.

BILD Zeitung - Der Mond ist ein Ami

Es war der Tag, der die Welt veränderte.

Der US-Astronaut Neil Armstrong betrat um 3:56 Uhr MEZ am 21. Juli 1969 den Erdtrabanten: „Ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein gewaltiger Sprung für die Menschheit.“
Und in Hamburg, im 6. Stock der BILD-Chefredaktion, dichtete Peter Boenisch: „Der Mond ist jetzt ein Ami“.

Der Mensch landete auf dem Mond. Aus der BILD-Zeitung wurde für einen Tag die „Mond-Zeitung“.

Eine Schlagzeile ging um die Welt. Peter Boenisch war ein Schlagzeuger der Schlagzeilen. Sein Geheimnis: Du musst neu denken, um neu zu schreiben. Er konnte Leitartikel auf Visitenkarten schreiben – unter dem Tisch des Staats-Dinners. Seine Mond-Schlagzeile hat ihn unsterblich gemacht.

Jetzt sucht BILD jedes Jahr einen neuen Boenisch.

Das Fellowship-Programm Machen Sie eine Multimedia-Reportage. Egal, wo auf der Welt.

Die Fellowship Etappen Die Fellowship Etappen

Stationen Ihres Peter Boenisch Fellowships
Sie lernen einen Monat lang die Bundesredaktion von BILD in Berlin kennen – das Herz von BILD. Von der Politik-Redaktion, über den BILD-Sport bis hin zum Video-Ressort. Anschließend werden Sie zwei Wochen in unserem Büro in Los Angeles hospitieren. Zwei weitere Wochen verbringen Sie in Moskau.


Danach gehen Sie vier Wochen auf Reportage
Mit einem Top-Fotografen und Kameramann an Ihrer Seite werden Sie für BILD eine Geschichte erzählen, wie sie Peter Boenisch geliebt hätte: brillant formuliert, emotional, packend. Sie bestimmen, wohin Sie Ihre Recherche auf der Welt führt. Das Thema für Ihre Multimedia-Reportage schlagen Sie uns bitte mit Ihrer Bewerbung vor.

An wen richtet sich das Fellowship
Sie sind zwischen 18 und 29 Jahre alt, haben erste journalistische Erfahrung gesammelt oder arbeiten bereits als Journalist/in. Sie sprechen Englisch (Russisch-Kenntnisse sind von Vorteil). Sie sind politisch interessiert, gehen offen durch die Welt, sind leidenschaftlich und stehen auch bei Kritik zu Ihrer Meinung? Dann haben Sie gute Chancen.

Jetzt ist es nicht mehr weit
Sollten Sie in die engere Auswahl kommen, freuen wir uns, Sie in Berlin kennenzulernen: Sollten Sie das Peter Boenisch Fellowship erhalten, werden wir Sie in dieser Zeit monatlich mit 3000 Euro brutto unterstützen. Ihre Reise- und Recherchekosten übernimmt BILD. Ihnen zur Seite werden erfahrene Journalisten stehen, die Sie mit ihrem Rat und ihrer Erfahrung gerne unterstützen.

Haben Sie noch fragen?

Die Fellows Alle Stipendiaten auf einen Blick

2015/2016

Saskia Aberle

Es waren knapp 100 Nachwuchsjournalisten, die sich beworben hatten – sie setzte sich durch: Saskia Aberle, 30. Damit wird sie die erste Stipendiatin des „Peter Boenisch Fellowship“.

Ab Februar 2016 geht es los für Saskia Aberle. Sie wird im Rahmen des Fellowships vier Wochen in Berlin, zwei Wochen in Los Angeles und zwei Wochen in Moskau verbringen. Anschließend bekommt die Stipendiatin vier Wochen Zeit für eine Multimedia-Reportage ihrer Wahl, den Ort der Reportage kann sie frei wählen.

Saskia Aberle studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaft in Wien. Anschließend arbeitete sie zwei Jahre lang für die Tageszeitung „Österreich“ in Wien, seit 2014 ist sie Redakteurin beim österreichischen Nachrichtenmagazin „News“. 2015 wurde Aberle vom Branchenmagazin “Der österreichische Journalist" zu den dreißig besten Journalisten unter dreißig Jahren gewählt.

Kai Diekmann, Herausgeber BILD-Gruppe und Mitglied der Jury: „Saskia Aberle ist eine leidenschaftliche Reporterin, hat einen bemerkenswerten Schreib-Stil und eine klug-witzige Art, mit der sie die gesamte Jury überzeugt hat. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit bei BILD und schon jetzt auf ihre Multimedia-Reportage, die sie am Schluss des Stipendiums umsetzen wird."

Saskia Aberle: "Ich freue mich sehr über die Ehre, der erste Peter Boenisch Fellow zu sein. Ich bin sicher, es wird eine spannende Zeit, in der ich viel erleben, viel ausprobieren kann. Ich kann es kaum erwarten, ins Flugzeug zu steigen!"

Folgen sie Saskia Aberle auf Twitter:

BILD schickte mich auf große Reise! Es war spannend, herausfordernd und ein Riesen-Spaß.

Gleich an meinem ersten Tag in Berlin hatte BILD den US-Schauspieler Jack Black zu Gast. Und in diesem Promi-Tempo ging es weiter. Ich war bei der BILD-Berlinale-Party "Place-To-B“ dabei, traf Mark Zuckerberg bei der Verleihung des Axel Springer Awards und plauderte mit US-Botschafter John B. Emerson über seine Lieblingsbeschäftigung in Los Angeles: Skaten auf der Promenade von Venice Beach. Das probierte ich wenige Tage später selbst genau dort aus, während meines dreiwöchigen Aufenthaltes im L.A-Büro von BILD.

Bei meinem Gastmedium "Slon" in Moskau lernte ich, unter welchen Bedingungen russische Journalisten arbeiten. Und zum Abschluss konnte ich mich in Russland auf die Suche nach einem der wichtigsten Menschen meines Lebens machen. Das Fellowship hat mir eine intensive, unvergessliche Zeit beschert. Der wahre Wert des Stipendiums? Kontakte und eine Riesen-Horizonterweiterung.

Die Suche nach dem verlorenen Kindermädchen

Olga Kosina war vor 15 Jahren Au-Pair-Mädchen in Deutschland und einer der wichtigsten Menschen für unsere Stipendiatin Saskia Aberle. Dann ging sie zurück in ihre Heimat Russland. Aberle begibt sich auf Spurensuche.
Zur Reportage
Zur russischen Version

Die Jury Wir freuen uns, Sie kennenzulernen!

Kai Diekmann
Herausgeber BILD
Tanit Koch
Chefredakteurin BILD
Ulrike Zeitlinger
Stellvertreterin der BILD-Chefredakteurin
Julian Reichelt
Chefredakteur bild.de
Paul Ronzheimer
Chefreporter BILD
Christian Stenzel
Büroleiter des BILD-Herausgebers

FAQ

  1. Was ist das Peter Boenisch Fellowship? Das Peter Boenisch Fellowship ist ein dreimonatiges Stipendium mit Stationen in Berlin, Los Angeles und Moskau. Im Anschluss an den zweimonatigen Aufenthalt in den verschiedenen Redaktionen hat der Fellow vier Wochen Zeit, eine multimediale Reportage zu erstellen. Egal, wo auf der Welt. Während des Fellowships berichtet der Stipendiat über seine Erlebnisse in einem Blog.
  2. Wo wird die Reportage veröffentlicht? Ihre Reportage wird in BILD und auf BILD.de veröffentlicht.
  3. Bis wann habe ich Zeit, mich zu bewerben? Die Bewerbungsphase endete am 21. November 2016. Das Startdatum für das nächste Fellowship geben wir zeitnah bekannt.
  4. Welche Qualifikationen benötige ich? Für die Teilnahme am Fellowship wird kein Abschluss benötigt. Allerdings sind erste journalistische Erfahrungen Grundvoraussetzungen für die Teilnahme am Programm.
  5. Wer entscheidet über die Auswahl des Fellows? Eine BILD-Jury sichtet in der ersten Runde alle Bewerbungen und lädt die besten Kandidaten und Kandidatinnen nach Berlin. Nach dem Kennenlernen erfolgt die Auswahl des Fellows. Alle Bewerber erhalten eine Rückmeldung per E-Mail.
  6. Kommen Reisekosten auf den Fellow zu? Nein. BILD zahlt dem Teilnehmer 3000 Euro pro Monat während des dreimonatigen Fellowships. Technisches Equipment, das für die Reportage benötigt wird, übernimmt BILD. Genauso wie Reisekosten und die Unterbringung in Berlin.
  7. Kann ich mich bewerben, wenn ich bei Axel Springer beschäftigt bin? Leider nein. Das Peter Boenisch Fellowship richtet sich ausdrücklich an junge Journalisten und Nachwuchsjournalisten, die nicht bei Axel Springer angestellt sind.
  8. Kann ich mich bewerben, wenn ich bei anderem Verlag/Unternehmen beschäftigt bin? JA! Wir freuen uns, Sie kennenzulernen, wenn Sie bei einem anderen Unternehmen beschäftigt sind.
  9. Wie alt darf ich sein, um an dem Fellowship teilzunehmen? Das Fellowship richtet sich an (Nachwuchs-) Journalistinnen und Journalisten zwischen 18 und 30 Jahren.
  10. Wann beginnt das dreimonatige Fellowship? Den Zeitraum stimmen wir mit Ihnen ganz individuell ab.
  11. An wen kann ich mich wenden, wenn ich noch Fragen habe? Ihre Fragen richten Sie bitte per E-Mail an Christian Stenzel, Büroleiter des BILD-Herausgebers Kai Diekmann. E-Mail: christian.stenzel@bild.de

Impressum Peter Boenisch Fellowship

Chefredaktion BILD
BILD GmbH & Co. KG
Axel-Springer-Straße 65
10888 Berlin

Kai Diekmann (verantwortlich für den Inhalt i.S.d. § 55 Abs. 2 RStV)

Geschäftsführer
Donata Hopfen, Ralf Hermanns

Tel. (030) 25 91-0
Email: info@bild.de
zum Kontaktformular


Sitz Berlin, Amtsgericht Charlottenburg, HR A 33143 B,
USt-lD-Nr. DE 214 852 390

Persönlich haftende Gesellschafterin
BILD Multimedia Verwaltungs GmbH, Sitz Berlin, Amtsgericht
Charlottenburg, HR B 112013 B

Axel-Springer-Strasse 65
10969 Berlin

Umsetzung: Dirk Aschoff, Philipp Blencke, Michael Duve, Hans Eggert, Alexander Häusler, Sebastian Köhn, Alexander Langguth, Jessica Mahler, Mathias Meier, Dustin Paasch, Funda Pulic, Niclas Renzel, Joseph Ribbe, Kifah Seif, Hernando Tascon (Webdesign), Kevin Wetzler, Axel Springer IT-Services (Editorial Systems)

Rechtshinweis
© Copyright BILD 2015
Alle Rechte vorbehalten.
Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt. Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste, Internet und Vervielfältigung auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM usw. dürfen, auch auszugsweise, nur nach vorheriger, schriftlicher Zustimmung durch BILD erfolgen. Eine kommerzielle Weitervermarktung des Inhalts ist untersagt.
Für Inhalte externer Links und fremde Inhalte übernimmt das Peter Boenisch Fellowship keine Verantwortung.

Fotos:
Daniel Biskup
Photographer's Choice, Getty Images / Claire Keeley, Caro / yulenochekk - Fotolia
Unternehmensarchiv Axel Springer
Kurt Kühne
Lederer, Unternehmensarchiv Axel Springer
Unternehmensarchiv Axel Springer
Will McBride
Privat
Michael Ebner
Sven Simon
Martin Lengemann
Hernando Tascon
Reto Klar
Sergey Kozmin
Axel Springer
Privat
Andreas Thelen
Sergey Polezhaka
Christian Knieps
Christoph Bartylla